– Anzeige –

Bauarbeiten in Beerfelden ab Montag

– Anzeige –


L 3119: Sanierung der Ortsdurchfahrt Beerfelden – Bauarbeiten zum Lückenschluss beginnen

Am kommenden Montag, den 9. September beginnen die Bauarbeiten zur Instandsetzung der restlichen Strecke in der Ortsdurchfahrt von Beerfelden. Von September 2018 bis März 2019 waren bereits die freie Strecke südwestlich von Beerfelden, beginnend an der Einmündung der L 3410 / L 3119 bis kurz nach die Ortseinfahrt Beerfelden und der Streckenabschnitt von der Bundesstraße B 45 bis zur Einmündung “Am Herrweg” saniert worden.

Die kommenden Arbeiten dienen dem Lückenschluss auf der Strecke zwischen der Ortseinfahrt von Beerfelden aus südlicher Richtung und der Straße “Am Herrweg” und müssen teilweise unter Vollsperrung erfolgen.

Begonnen werden die Bauarbeiten auf dem Streckenabschnitt zwischen dem Busbahnhof und der Einmündung “Krähberger Weg” auf Höhe des “Zwölf-Röhren-Brunnens”. Die Arbeiten in diesem rund 400 Meter langen Abschnitt werden unter halbseitiger Sperrung mit Ampelregelung durchgeführt und dauern voraussichtlich bis Mitte Oktober an.

Allgemeines zur Baumaßnahme:

Die kommenden Bauarbeiten in Bauabschnitt zwei dauern voraussichtlich bis Frühjahr 2020 an und werden in fünf Teilbauabschnitte unterteilt, die nacheinander fertiggestellt werden.

Bauabschnitt 2.1: Alter Bahnhof (Busbahnhof) bis zum zwölf Röhren-Brunnen
Bauabschnitt 2.2.: Zwölf Röhren-Brunnen bis zur Einmündung “Metzkeil”
Bauabschnitt 2.3a.: Einmündung “Metzkeil” bis zur Einmündung “Jahnstraße”
Bauabschnitt 2.3b: Einmündung “Jahnstraße” bis zur Einmündung “Lindenallee”
Bauabschnitt 4: Einmündung “Lindenallee” bis zur Einmündung “Jahnstraße”

Bei den Arbeiten handelt es sich um eine Erneuerung der Fahrbahndecke. Dazu wird im gesamten Ausbaubereich die Fahrbahn rund zehn Zentimeter tief abgefräst und anschließend mit 6 Zentimeter Asphaltbinderschicht und 4 Zentimeter Asphaltdeckschicht neu aufgebaut. Darüber hinaus wird die vorhandene Entwässerungsrinne, sowie Straßenablaufsätze, Schieberkappen und Schachtdeckel ausgebaut und erneuert.

Im Auftrag der Stadt Oberzent erfolgt zudem eine stellenweise Sanierung der Gehwege, sowie im Bauabschnitt 2.1 die Herstellung von zwei Niederflurhaltestellen.

Die gesamten Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 1,5 Millionen Euro. Die Stadt Beerfelden trägt davon rund 538.000 Euro. Für den punktuellen Vollausbau der Gehwege wird die Stadt Oberzent im Rahmen der Verkehrsinfrastrukturförderung vom Land Hessen mit einem Zuschuss von 75 Prozent, rund 63.000 Euro, unterstützt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.