Bankmitarbeiter verhindern Trickbetrug in Erbach

1028

Nur die Tatsache, dass eine Erbacher Seniorin nicht viel Bargeld zu Hause hatte, hat sie im Nachhinein davor geschützt, dass sie auf Betrüger hereingefallen ist.

Die Frau wurde im Laufe des Dienstags (19.04.) von Fremden angerufen, die ihr weismachen konnten, dass jemand aus der Familie für einen tödlichen Unfall verantwortlich ist. Für die anstehende Kaution sollte die Seniorin 40.000 Euro bezahlen. Weil das Vermögen der Frau nicht so hoch ist, hatte man sich auf 10.000 Euro geeinigt. Das Geld sollte von der Hausbank abgehoben werden. Dort wurden die Mitarbeiter hellhörig und informierten richtigerweise die Polizei.

Wiederholt mahnt die Polizei zur Vorsicht. Übergeben Sie niemals Geld oder andere Wertsachen an Fremde nur wegen eines Anrufs! Rufen Sie selbst die betreffende Person unter der ihnen bekannte Nummer an oder holen Sie sich Rat bei einer Vertrauensperson.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein