54-Jähriger wollte sich aus Fenster stürzen

889

Am Mittwoch (11.05.) kam es ab 19.00 Uhr in einer Klinik in Breuberg-Sandbach zu einem größeren Einsatz von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei.

Hintergrund des Einsatzes war die Androhung eines 54-jährigen Patienten, sich aus dem vierten Obergeschoss der Klinik zu stürzen.

Der Mann hat sich in sein Zimmer eingeschlossen und reagierte nicht auf Ansprache. Auf Grund seines Gesundheitszustandes und des offenkundigen Suizidversuchs konnten die Einsatzkräfte vor Ort das Verhalten des Mannes nicht einschätzen. Daher wurden Spezialeinheiten der Polizei angefordert.

Diese konnten den 54-jährigen um 22.20 Uhr in seinem Zimmer unverletzt Ingewahrsam nehmen und behandelnden Ärzten überstellen.

Zu dem Einsatz rückten die Feuerwehren aus Höcht und Breuberg mit Ortsteilwehren sowie jeweils ein Notartzeinsatzfahrzeug (NEF), ein Rettungswagen (RTW) und ein Krieseninterventionsteam (KIT) an.

Außerdem wurden sechs Streifen des Polizeipräsidiums Südhessen, Spezialeinheiten des Sondereinsatzkommandos (SEK) als auch Verhandlungs- und Beratergruppe sowie der Zentral-Psychologischen-Dienst der Polizei arlamiert.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein