Wohnungsbrand nach Anzünden des Kaminofens: Feuerwehrmann und Bewohner verletzt

Am Sonntag (29.12.) um 14:16 Uhr meldete ein Bewohner eines Hauses im Otzberger Ortsteil Lengfeld der Leitstelle der Polizei einen Brand. Fast zeitgleich rief eine Nachbarin bei der Rettungsleitstelle Dieburg an und schilderte eine massive Rauchentwicklung aus dem Haus.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Otzberg mit Ortsteilen, Dieburg und Groß-Umstadt, konnten das Feuer in der Erdgeschosswohnung des Hauses schnell unter Kontrolle bringen. Der 70-jährige Wohnungsmieter und zwei weitere Hausbewohner hatten da das Gebäude bereits eigenständig verlassen.

Der Mieter musste wegen einer Rauchgasvergiftung in ein Darmstädter Krankenhaus gebracht werden. Ebenfalls durch Rauchgas leicht verletzt wurde auch ein 22-jähriger Feuerwehrmann, der nach ambulanter Behandlung entlassen werden konnte.

Der Schaden am Gebäude beträgt nach erster Schätzung der Polizei ca. 200.000 EUR. Die Wohnung ist vorerst unbewohnbar. Ausgelöst wurde das Feuer nach Feststellungen der
Feuerwehr durch eine Verpuffung beim Anzünden des Kaminofens.

(Symbolfoto: pixabay)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keep in touch

Fill in your details and we’ll get back to you in no time.