Schüler der GAZ bei der MINT-Kickoff-Veranstaltung. Foto: Manfred Kilthau

Reichelsheim. „I am mint“ heißt ein Programm des Landes Hessen, das in Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur ins Leben gerufen wurde. An der Kickoff-Veranstaltung eilgenommen haben auch sieben Schülerinnen und acht Schüler der Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim (GAZ) mit ihrem Fachlehrer Manfred Kilthau.

Zu Beginn des Projekttages erklärte Referent Nino Frignani, dass es bei dem Programm um etwa 200 Ausbildungsberufe der Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik – kurz MINT – gehe.

Das Informations- und Förderangebot richte sich vordergründig an Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs der Hauptschule und des 9. Jahrgangs der Realschule. Ziel seien Besuche von Betrieben aus den jeweiligen Fachgebieten. Dabei werden die Besucher von Auszubildenden durch den Betrieb geführt.

Die Schüler beschäftigten sich mit Trainingsaufgaben zu ihren individuellen Stärken und Schwächen. Dabei standen MINT-Kompetenzen im Mittelpunkt. In Vorbereitung der anstehenden Hospitationen in den Betrieben überlegten sich die Schüler mögliche Fragen an die Auszubildenden. Vor den Sommerferien findet eine Berufsorientierungs-Reflexion statt.

Derzeit arbeiten die Schüler an nachhaltigen Ideen zum Umweltschutz und Energietechniken, wie beispielsweise einer nachhaltigen Sauna. red

Vorheriger ArtikelGedichte bei Kaffee und Kuchen
Nächster ArtikelBlutspende in Brombachtal

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein