Spitzenreiter mit 77 km/h in 30er-Zone

10
Foto: Symbolbild von Cornell Frühauf auf pixabay.com

Höchst. Am Dienstagabend, 22. November, führten Polizeibeamte ab 22 Uhr eine Lasermessung in der Erbacher Straße durch. Die Geschwindigkeit ist dort während den Nachtstunden auf 30 km/h begrenzt.

Von 100 Fahrzeugen waren insgesamt 14 zu schnell unterwegs. Eine 33-jährige Autofahrerin hatte 47 km/h zu viel auf dem Tacho. Die Folge: Bußgeld von 400 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot. red

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein