Horrorunfall für jede Mutter und jeden Autofahrer: Kind rennt auf Straße – Vierjähriger lebensgefährlich verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am 20.09 ist ein vierjähriger Junge auf der K75 zwischen Fränkisch-Crumbach und der B38 lebensgefährlich verletzt worden.

Gegen 17.07 Uhr fuhr eine 62-jährige PKW-Fahrerin aus Groß-Bieberau Richtung Fränkisch-Crumbach, als auf Höhe der “Stegmühle” eine größere Personengruppe von Spaziergängerin unmittelbar neben der Fahrbahn bzw. im Einmündungsbereich eines Feldweges stand.

In der Gruppe befand sich auch eine Mutter mit ihrem vierjährigen Kind, das sie an Hand hielt und mit ihm die Straße überqueren wollte.

Plötzlich und völlig unerwartet riss sich der Junge von der Mutter los, rannte auf die Fahrbahn und wurde vom Auto der 62-Jährigen erfasst.

Das Kind wurde durch den Aufprall etwa drei Meter durch die Luft geschleudert und erlitt dabei multiple, lebensgefährliche Verletzungen.

Die genauen Umstände zum Unfallhergang sind nun Gegenstand des Ermittlungsverfahrens der Polizei. Der Vierjährige kam mit einem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Frankfurt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Keep in touch

Fill in your details and we’ll get back to you in no time.