Hoher Sachschaden wegen zu hoher Geschwindigkeit

2169

Am Sonntag (01.05.) ereignete sich gegen 5:30 Uhr ein Verkehrsunfall mit einem beteiligtem Fahrzeug und sehr hohem Sachschaden in Erbach.

Ein 26-Jähriger Mann aus Erbach befuhr die Martin-Luther-Straße in Fahrtrichtung Michelstadt. Nach ersten Erkenntnissen verlor er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, kollidierte zunächst mit mehreren Verkehrspollern und anschließend mit einem stationären Gerät zur Geschwindigkeitsüberwachung.

Durch herumfliegende Trümmerteile wurde weiterhin die Schaufensterscheibe eines
Ladengeschäftes beschädigt. Durch die Kollisionen entstand an dem Pkw sowie dem
Blitzer Totalschaden. Der Sachschaden wird auf circa 120.000 Euro geschätzt. Der
Pkw musste abgeschleppt werden.

Der Unfallfahrer wurde bei dem Unfall verletzt
und in ein umliegendes Krankenhaus gebracht.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolg stand
der 26-Jährige unter Alkoholeinfluss. Aufgrund dessen wurde eine Blutentnahme durchgeführt, ein Strafverfahren eingeleitet und der Führerschein sichergestellt.

Neben drei Streifen der Polizeistation Erbach waren weiterhin die Freiwillige Feuerwehr Erbach, ein Rettungswagen und ein Notarzt vor Ort eingesetzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung des Pkw war die Martin-Luther-Straße für etwa zwei Stunden einseitig gesperrt.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizeistation Erbach nach Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben und sachdienliche Hinweise zum Unfall geben können.

Hinweise bitte unter der Rufnummer 06062-9530 an die Polizei in Erbach.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein