Landrat Frank Matiaske (r.) und Bürgermeister Eric Engels, Fränkisch-Crumbach (l.), würdigen die ehrenamtlich Engagierten im Odenwaldkreis (v.l.n.r.): Sophia Arnold (Weiße Wiesel e. V.), Brigitte Rodenhausen (Notfallseelsorge und Krisenintervention), Uwe Göttmann (Hegegemeinschaft Reichelsheim e. V.) und Dr. Jürgen-Friedrich Kammer (Förderverein Burg Freienstein e. V.). Foto Konstantina Koch/Kreisverwaltung

Michelstadt. Im Rahmen der Ehrenamts-Card-Verleihung am Montagabend, 16. Januar, dankte Landrat Frank Matiaske wieder zahlreichen Engagierten für ihren tatkräftigen Einsatz – insgesamt wurden 67 Karten vergeben.

Mehrmals im Jahr lädt die Ehrenamtsagentur des Odenwaldkreises mit örtlichen Akteuren zu Feierstunden ein, in denen die E-Cards verliehen werden – den Jahresauftakt machte dieses Mal das Berufliche Schulzentrum Odenwaldkreis (BSO) in Michelstadt.

Mit den nun vergebenen Karten gibt es im Odenwaldkreis knapp 1.000 gültige E-Cards sowie mehr als 100 Sponsorenpartner. Damit sind jene Einrichtungen und Geschäfte gemeint, die den Karten-Inhaberinnen und -Inhabern Rabatte gewähren.

Benjamin Renkel-Magsam von der Ehrenamtsagentur gab am Ende der Veranstaltung einen Überblick über mögliche Vergünstigungen, nicht zuletzt bei kulturellen Angeboten im Odenwaldkreis, etwa in der Kleinkunstbühne Alte Post in Brensbach, dem Patat und dem Hüttenwerk in Michelstadt oder in den Erbacher Lichtspielen.

Renkel-Magsam betonte, dass die E-Card auch hessenweit gelte: „So sind mit der E-Card auch vergünstigte Museumsbesuche in Darmstadt und Frankfurt möglich“.

Ehrenämtler, die keine E-Card ihr Eigen nennen, können einen Antrag bei der Ehrenamtsagentur des Odenwaldkreises zu stellen. Mehr Infos unter Tel.: 06062-70127 oder per E-Mail an engagiert@odenwaldkreis.de. red

Vorheriger ArtikelKinderpornographie! Acht Verdächtige in der Region
Nächster ArtikelAufzeichnungen gesucht

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein