Brände im Odenwaldkreis

812
Foto: Symbolfoto von David Mark auf pixabay.com

Gleich mehrere Brände ereigneten sich in den vergangen Tagen im Kreisgebiet des Odenwaldes. So wurden Rettungskräften am Montag (18.07.) gegen 21.00 Uhr der Brand eines Hochsitzes am Waldrand in Verlängerung der Beinegasse in Mümling-Grumbach gemeldet. Die Feuerwehr konnte auf Grund ihres schnellen Einsatzes ein weiteres Ausbreiten des Brandes verhindern. Lediglich einzelne Bäume und Unterholz wurden in Mitleidenschaft gezogen.

Circa 150 qm Waldbodenfläche brannten am Montag (18.07.) gegen 11.20 Uhr in der Höchster Obrunnschlucht. Hier warenmehreren Nadelbäumen betroffen. Auch im Wald zwischen Hetzbach und Reußenkreuz gerieten gegen 19.40 Uhr etwa 200 qm Waldboden in Brand.

Im Bereich von Lützelbach brannte am Sonntag (17.07.) gegen 11.30 Uhr im Wald zwischen Rimhorn und Lützelbach eine Fläche von gut 100 qm. Es handelte sich hauptsächlich um Abraumholz. Gegen 16.10 Uhr brannte es erneut. Diesmal waren etwa 15 Nadelholzbäume in der Nähe des Hainhauses auf einer Waldfläche von etwa 100 qm betroffen.

In allen Fällen dauern die Ermittlungen zur Brandursache an.

->Hinweise an die Polizei in Erbach unter der Telefonnummer 06062/9530. cly

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein