Beratungsangebot eingestellt — „Wir Dabei! e.V.“ übernimmt die Beratung für Erkrankte

82
Bis zum Jahresende gab es hier noch das EUTB-Beratungsangebot für Menschen mit Behinderungen, aber die Angebotsvielfalt verhinderte eine weitere Förderung. Foto: Diakonisches Werk

Odenwaldkreis. Fünf Jahre lang fanden Menschen mit Behinderungen und Erkrankungen, die zu solchen führen können, eine Anlaufstelle beim Diakonischen Werk Odenwald.

Die EUTB – die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung – unter Führung von Helga Jäger war eine feste Größe im Beratungsangebot auch für Angehörige mit Fragen zu Inklusion, Teilhabe und Wiedereingliederung.

Zum 31. Dezember hat das Diakonische Werk das Angebot eingestellt.

„Knackpunkt war unsere gute Angebotsvielfalt, die leider verhinderte, dass wir nach erfolgreichen fünf Jahren nochmals den Zuschlag durch die Fachstelle Teilhabeberatung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales erhalten haben“, sagt Bärbel Simon, Leiterin des Diakonischen Werkes Odenwald.

Das Diakonische Werk ist Anbieter von „Betreutem Wohnen“ und einem „Integrationsfachdienst“, beides Leistungen nach dem neunten Sozialgesetzbuch, in dem die Vorschriften zur Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderung in Deutschland aufgeführt sind. „Einrichtungen, die solche Leistungen erbringen, dürfen nicht mehr berücksichtigt werden, wenn es andere Bewerbungen gibt“, so Simon.

Durchschnittlich 400 Beratungen pro Jahr fanden laut Helga Jäger statt. Zu den Problemen der Menschen, die in die Beratungsstelle kamen, gehörten Fragen zum Schwerbehindertenausweis oder zur Einstufung von Pflegestufen.

Von der Ermittlung von Ansprüchen, etwa zu Assistenz im Alltag oder Leistungen für Umbaumaßnahmen, über Hilfe beim Ausfüllen verschiedenster Anträge bis hin zur Weiterleitung an die richtigen Stellen ging die Hilfe der EUTB.

„Wir bedanken uns bei allen Kunden für ihr Vertrauen in den letzten Jahren. Gerne wären wir weiterhin für sie da. Im Vergabeverfahren für die neue Förderperiode haben wir jedoch leider nicht den Zuschlag erhalten“, so Jäger.
Seit dem 1. Januar 2023 ist die EUTB-Beratungsstelle beim Verein „Wir Dabei! e.V.“ angesiedelt. Die Beraterin Petra Thaidigsmann ist telefonisch unter 06201-8760306 erreichbar. red

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein