Symbolbild von Pixabay

Südhessen. Damit die närrische Zeit als ein frohes Fest für Groß und Klein in Erinnerung bleibt, will die Polizei in Südhessen für sichere Verhältnisse im Straßenverkehr sorgen.

Beamte aller Direktionen werden verstärkt Kontrollen im gesamten Zuständigkeitsgebiet, auch auf den Autobahnen durchführen.

- Anzeige -

Die Polizei erinnert daran, dass Alkohol nach wie vor zu den häufigsten Unfallursachen zählt.

Bereits bei geringen Mengen Alkohol lässt die Wahrnehmungs- und Reaktionsfähigkeit erheblich nach.

Dabei wirkt Alkohol bei jedem Menschen anders und die Grenze zur Fahruntauglichkeit ist beim einen schneller, beim anderen langsamer erreicht.

Bereits ab 0,3 Promille lassen Seh- und Reaktionsvermögen sowie die Urteilsfähigkeit deutlich nach. Eine Flasche Bier oder ein Glas Sekt können dafür schon ausreichen.

Wer sich dann ins Auto setzt, beim Fahren Ausfallerscheinungen hat oder in einen Verkehrsunfall verwickelt wird, kann hohe Strafen erhalten, den Führerschein verlieren oder sogar ins Gefängnis gehen. red

Vorheriger ArtikelWohnungseinbruch durch die Kellertür
Nächster ArtikelMehr Platz fürs Rad: Schule entspannt Parksituation

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein