21-Jährigen umgefahren und geflüchtet

43

In der Nacht zum Samstag, 27.11., gegen
2:45 Uhr ereignete sich in Michelstadt ein schwerer Verkehrsunfall mit einer erheblich verletzten Person und anschließender Flucht des verantwortungslosen Unfallfahrers.

Das Unglück ereignete sich auf der B45 etwa auf Höhe des Bienenmarkt-Geländes, als zwei junge Männer zu Fuß am Fahrbahnrand in Richtung Erbach unterwegs waren und einer der beiden Fußgänger plötzlich von einem in gleicher Richtung fahrenden Pkw erfasst wurde und zur Seite geschleudert wurde.

Der 21-Jährige musste mit schwerwiegenden Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden; Lebensgefahr besteht aber glücklicherweise nicht. Sein Begleiter blieb unversehrt.

Der Fahrzeugführer muss den Zusammenstoß bemerkt haben, setzte aber dennoch seine Fahrt mit unvermindertem Tempo ohne sich um den verunfallten jungen Mann zu kümmern, fort.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich vermutlich um
eine dunkle, möglicherweise schwarze Limousine der Marke BMW.  Das Fahrzeug muss
am rechten Außenspiegel und gegebenenfalls auch im Bereich des rechten Kotflügel
nicht unerheblich beschädigt sein.

Wer Hinweise zum Verursacherfahrzeug oder zum flüchtigen Fahrer machen kann, wird dringend gebeten, sich bei der Polizeistation Erbach unter 06062/953-0 melden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein